Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Caligari, Siencee Slam ©2018 Wiesbaden lebt!

Caligari Filmbühne startet am 10. Juni wieder

Im kleinen Rahmen hatten die ersten Kinos in Wiesbaden bereits vor zwei Wochen geöffnet. Am 10. Juni nimmt jetzt die Caligari Filmbühne wieder ihren Kinobetrieb auf. Aus hygienischen Gründen gibt es Anfangs eine Vorstellung pro Tag und ein Kinderkinoprogramm am Wochenende.

Volker Watschounek 4 Jahren vor 0

Der Hygieneplan steht. Demnach bleibt die Mehrzahl der Kinositze erst einmal leer. Das gibt der Sicherheitsabstand von anderthalb Metern vor, auf dem sie Caligari Filmbühne nicht verzichten kann.

Wenn am 10. Juni die Caligari Filmbühne ihre Pforten wieder öffnet, wird erst einmal alles anders sein. Bis zum Sitzplatz im Kino gilt wie in allen anderen Kultureinrichtungen auch, Maske auf. Erst am Platz darf diese abgenommen werden. Und wenn sich er Besucher über die vielen freien Plätze wundert, dann liegt das nicht am Film, sondern am Kinoprogramm. Bereits mit 54 verkauften Kino-Karten ist die Caligari Filmbühne ausverkauft. Das ist etwas mehr als ein zehntel aller zur Verfügung stehenden Plätze.

„Endlich können wir wieder öffnen. In Abstimmung mit Kinoverbänden, dem Gesundheitsamt und dem Arbeitsschutz konnten wir einen Hygieneplan vorlegen, der alle Auflagen zum Schutz des Publikums und des Kinopersonals erfüllt.“ – Uwe Stellberger, Leiter des Caligari

Wie überall ist es eine Rückkehr Schritt für Schritt. So startet der Spielbetrieb mit einer Vorstellung pro Tag und zwei zusätzlichen Vorstellungen für Kinder am Wochenende. Eintrittskarten sind online ab Freitag, 5. Juni, unter wiesbaden.de/caligari oder im Vorverkauf bei der Touristinformation erhältlich. Die Kinokasse im Caligari bleibt bis auf weiteres geschlossen. Von den Besucher müssen die Kontaktdaten erhoben werden, um so Infektionsketten nachvollziehen zu können. Das Kino wird öffnet jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn.

„Ich bin froh, dass nach der Öffnung der Mediathek, des Stadtarchivs, des Kunsthauses und des Stadtmuseums nun auch der Kinobetrieb im Caligari wieder anläuft. Schritt für Schritt kehrt das kulturelle Leben in unsere Stadt zurück.“ – Axel Imholz, Kulturdezernent

Bis zum Beginn der Sommerpause am 6. Juni wird in der Caligari Filmbühne ein abwechslungsreiches Programm geboten: Zwei Musik-Dokumentarfilme zeigen in mitreißenden Konzertmitschnitten und Musikaufnahmen Miles Davis und Suzi Quatro. Von der Verfilmung der gleichnamigen Science Fiction-Erzählung von H.P. Lovecraft Die Farbe aus dem All über das französisch-japanische Drama Leben und lügen lassen mit Catherine Deneuve und Juliette Binoche in den Hauptrollen sind aktuelle Kinofilme auf der Leinwand zu sehen. Passend zur Ausstellung Lebensmenschen – Alexej Jawlensky und Marianne von Werefkin im Museum Wiesbaden wird die Filmbiografie über Marianne von Werefkin von Stella Tinbergen gezeigt.

Kinderprogramm: Traumkino

Im Traumkino für Kinder stehen vier Filme auf dem Programm. Darunter die für Kinder ab zehn Jahren empfohlene Verfilmung des gleichnamigen Romans von Judith Kerr Als Hitler das rosa Kaninchen stahl von Caroline Link. Der preisgekrönte Kinder- und Familienfilm Auf Augenhöhe erzählt von einer außergewöhnlichen Vater-Sohn-Geschichte. Für die Kleinen ab sechs Jahren gibt es den Animationsfilm Die Heinzels – Rückkehr der Heinzelmännchen. Die Spielaktionen im Anschluss an die Vorführungen müssen zunächst ausfallen.

Filmtrailer

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Caligari-Filmbühne finden Sie unter www.wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.