Ein undichtes Dach, ein Wasserrohrbruch im Geschoss darunter oder darüber – Trickdiebe sind erfinderisch und haben die Gabe, ihren Gegenüber zu unvorsichtigem Verhalten zu bewegen. 

Am Samstagmittag haben sich im Rheingauviertel als Handwerker getarnte Ganoven Zugang zu der Wohnung einer Rentnerin verschafft. Sie klingelten bei der arglosen Rentnerin und erklärten dieser nachdrücklich, dass es an ihrer Heizung einen Wasserschaden gebe. Die Handwerker taten so, als arbeiteten sie an der Heizung und verlangten ich getaener Arbeit mehrere Hundert Euro. Darüber hinaus entwendeten sie in einem günstigen Moment weiteres Bargeld aus dem Geldbeutel der Wohnungsinhaberin.

Täterbeschreibung

Die Täter sollen eine Frau und ein Mann gewesen sein. Der „orientalisch“ aussehende Mann sei etwa 40 bis 50 Jahre alt, 1,70m groß und dick gewesen. Er habe einen Dreitagebart und Arbeitskleidung getragen und gutes Deutsch gesprochen. Die Frau soll 30 bis 40 Jahre alt, ca. 1,60m groß und schlank gewesen sein. Auch sie hätte „orientalisch“ ausgesehen und dunkle Kleidung getragen. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden bittet um Hinweis zu den Tätern unter (0611) 345-0

Maschen von Trickbetrügern

Der Fall zeigt auf mit welchen Tricks Täter vorgehen. Sie entsprechen meisten dem gleichen Muster. Die Handwerker sind gleichermaßen kaltschnäuzig wie skrupellos. Es klingelt an der Wohnungstür und der Mann vom Amt, den Wasserwerken der Bank oder der Polizei begehrt Einlass. Klar werden die Täter oftmals in die Wohnung gelassen, denn der Besuch wird stets als äußerst wichtig und dringend dargestellt. Was danach kommt läuft in aller Regel sehr schnell ab.

Ausspionieren, Ablenken, Abzocken und Verschwinden sind die Schlagworte. Regelmäßig wird auch die Eingangstür nur angelehnt, was einem Komplizen die Möglichkeit eröffnet, sich unbemerkt Zugang zu verschaffen und Diebstähle zu begehen. Was bleibt sind geschockte Seniorinnen und Senioren, die teilweise den Verlust von erheblichen Geldbeträgen zu beklagen haben.

Die Polizei rät deshalb: Lassen Sie niemals Unbekannte in ihre Wohnung und rufen Sie im Zweifel die Polizei. Wenn Sie die Absicht die Polizei zu verständigen gegenüber einem Trickdieb äußern, wird dieser schnell das Weite suchen. Weitere Hinweise zum Schutz vor Trickdieben und Betrügern  finden Sie unter der www.polizei-beratung.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!