Wenn Fakten zählen und keine Hintergrundinformationen notwendig sind, werden Nachrichten sehr kurz. SEO-technisch einfach zu kurz. Sie aber einfach weglassen: nicht auf Wiesbaden lebt! Spielpltze werden nicht gesperrt …

Kinderspielplatz ©2021 Symbolfoto von Markus Baumeler auf Pixabay

Kinderspielplatz ©2021 Symbolfoto von Markus Baumeler auf Pixabay

Reinigung und Auffüllen des Fallschutzes

In den nächsten Tagen beginnt auf den den Wiesbadener Spielplätzen wie jedes Frühjahr die Grundreinigung und das Auffüllen der Spielflächen für einen besseren Fallschutz durch verschiedene Spezialfirmen. Dabei werden Sandflächen genauso aufgefüllt, wie Mulchflächen.

Bevor die Flächen aufgefüllt werden, werden diese beim Reinigen bis in eine Tiefe von etwa 30 Zentimeter gelockert, umgewälzt und belüftet. Anschließend wird dort, wo es erforderlich ist, wird zusätzliches Material mithilfe eines Radladers aufgefüllt.

Durch die Arbeiten kann es temporär zu Nutzungseinschränkungen in Teilbereichen der Kinderspielplätze kommen. Da eine generelle Nutzung möglich ist, hat sich das Grünflächenamt gegen eine komplette Sperrung der betroffenen Kinderspielplätze entschieden. Das Amt bittet aber generell alle Nutzerinnen und Nutzer der Kinderspielplätze darauf zu achten, dass die ausführende Firma ungestört und zügig die Arbeiten ausführen kann.


Wertstoffhöfe: Erneuerungsarbeiten

Wertstoffhöfe: Wiesbaden Bierstadt

Wertstoffhof Wiesbaden Bierstadt ©2021 Volker Watschounek

Im April noch werden auf drei Wiesbadener Wertstoffhöfen die Treppen zu den Containern erneuert – das dauert jeweils zwei Tage. Ein Teil der Arbeiten kann montags erledigt werden, wenn die Wertstoffhöfe sowieso geschlossen sind. Die weiteren Arbeiten erfolgen dienstags.

Der Wertstoffhof Bierstadt ist deshalb am Dienstag, 13. April, der Wertstoffhof Dotzheim am Dienstag, 20. April, und der Wertstoffhof Nordenstadt am Dienstag, 27. April, geschlossen.

Die ELW – Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden bitten alle Wiesbadener, die dringend an einem dieser Dienstage ihre Abfälle und Wertstoffe entsorgen wollen, auf die jeweils geöffneten Wertstoffhöfe oder die Kleinannahmestelle auszuweichen.

 


Grunselröhrchen

Grunselsbörnchen in Schierstein ©2021 Walter Richters

Wasser schöpfen wieder möglich

Im vergangenen Sommer wurde der Wasserstrahl, der sonst immer aus dem Schiersteiner Grunselsbörnchen sprudelte, wegen der Wasserknappheit verrohrt. Schiersteiner sprachen deshalb lange eher Scherzhaft nur noch vom Grunselsröhrchen. Jetzt ist der untere Teil des Rohrs wieder weg. Hat vielleicht ein durstiger Wanderer zur Säge gegriffen? Auf Nachfragen beim Umweltamt  man von nichts. Auch wenn seit längerem von Amtswegen darüber nachgedacht, ob man aufgrund der verbesserten Wasserlage das Rohr nicht wieder öffnen solle. An dem aktuellen Zustand wird dager erst einmal nicht verändert, das Rohr bleibt offen, meldete unser Kollege Walter Richters am 1. April. Das Bild wollte er uns noch liefern, bis dahin vertrauen wir dem Archivbild.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Informationen der Landeshauptstadt zum Ortsbezirk Schierstein finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!