Wenn Fakten zählen und keine Hintergrundinformationen notwendig sind, werden Nachrichten sehr kurz. SEO-technisch einfach zu kurz. Sie aber einfach weglassen: nicht auf Wiesbaden lebt! Die Telefonvermittlung der  …

Tut tut, tut – Das Telefon klingelt in die Leere. Die Telefonvermittlung ist nicht mehr besetzt.
Telefonzentrale: Bild von dmpcreate auf Pixabay

Telefonzentrale – Symbolbild von dmpcreate auf Pixabay

Telefonzentrale der Stadt  eingeschränkt

Nicht jeder Krankenstand ist intern schnell und unkompliziert auszugleichen. Im Berufsleben ist das eben Alltag. Trifft es die Telefonzentrale eines großen Unternehmens, wundern sich die Anrufer vielleicht über schlechte Erreichbarkeiten. Trifft es die Stadt, informiert sie die Bürger um Unmut vorzubeugen, so am 13. April.

Bis 16:00 Uhr besetzt

Aus personellen Gründen ist die städtische Telefonzentrale in der laufenden Woche von Montag, 12., bis Donnerstag, 15. April, nur von 7:00 bis 16:00 Uhr erreichbar. Am Freitag helfen die Mitarbeiter den Anrufenden dann wie gewohnt von 7:00 bis 15:00 Uhr weiter.


Personenwahl-2021

Personenwahl-2021 ©2021 Walter Richters

Ortsbeiratswahlen in Schierstein

So etwas werde ich jetzt auch mit Grafiken versuchen, schreibt Walter Richters uns. Die dargestellten Werte und die Grafik insgesamt sind korrekt. Allerdings ist im Begleittext die Rede von „rein
personenbezogenen Stimmen“. Dargestellt sind aber die Gesamtstimmen der einzelnen Kandidaten, also sowohl reine Listenstimmen als
auch personenbezogene Stimmen durch Kumulieren.

Rechnet man aber die Stimmen nicht mit ein, die Kandidatinnen und Kandidaten durch ein reines Listenkreuz bekommen haben, so ergibt sich das im Anhang timmen.pdf dargestellte Bild der wirklich individuell zugeordneten Stimmen.

Dargestellt sind dabei alle Kandidatinnen und Kandidaten mit mehr als 1000 Stimmen. Speziell Volker Dietz rückt dabei so stark nach oben, weil er im Gegensatz zu den anderen aufgeführten Bewerberinnen und Bewerbern bei jedem reinen CDU-Listenkreuz nur eine statt zwei Stimmen bekommen hat, also a priori benachteiligt war. Vielleicht kommt diese Darstellung dem Begriff der „rein personenbezogenen Stimmen“ doch näher, ohne dass dadurch die Reihenfolge der beiden Erstplatzierten verändert wird.

Aber, wie gesagt, es handelt sich lediglich um einen anderen Blickwinkel.


Weingläser am Weinprobierstand

Weingläser am Weinprobierstand Symbolfoto ©2021 Volker Watschounek

Weinstand am Hans-Römer-Platz

Die ersten Sonnenstrahlen lockten viele bereits vor die Türe. Das Rheinufer zwischen Biebrich und Schierstein war schon sehr gut besucht. Viele hätten bereits gern einen Schoppen an einem der Weinstände getrunken – am Schiersteiner oder am Biebricher. Obzwar für beide eine Gaststättenkonzession vorliegt – sie aber schwerpunktmäßig keine Speisen anbieten – bleiben sie voresrt geschlossen. Nach der geltenden Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung ist der reine Ausschank von Getränken untersagt: egal ob an einem der Weinstände – in Bars, Schankwirtschaften, Kneipen… Die genannten Regelungen gelten zunächst bis zum 18. April. Ob die Weinstände dann öffnen können, ist zu bezweifeln, denn es ist keinsewegs absehbar, wann mit einer Lockerung oder Aufhebung dieser Regelungen zu rechnen ist. Dies hängt insbesondere auch von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen im Land Hessen ab.


Rastplatz in der Schiersteiner Gemarkung

Rastplatz in der Schiersteiner Gemarkung ©2021 Walter Richters

Neuer Rastplatz und Wetterschutz

Wer häufiger in der Gemarkung Schierstein zu Fuß unterwegs ist, wird sich vielleicht die Augen gerieben haben. Auf dem Weg vom Grunselsbörnchen zum Grorother Hof in Frauenstein gibt es in der Schiersteiner Gemarkung auf halber Strecke neuerdings einen festen Unterstand: ein toller einladender Rastplatz. Im Sommer  bietet er Wanderern sicher Schutz vor der prallen Sonne und im Herbst Schutz vor überraschenden Regengüssen. Der Neubau befindet sich in der Nähe der Grorother Mühle. Wer sein Pausenbrot vergessen hat, kein Problem. An der Wand, man darf gespant darauf sein, ist eine Karte mit Pizza- und Wein-Angeboten befestigt. Wir haben es bislang allerdings noch nicht versucht, uns gleich dorthin etwas zu bestellen. Wer sein holdes Weib auf ein Candle-Light Dinner zur Hütte ausführen und vorher bestellen mag, kann uns gerne berichten. Eine schöne Idee ist es allemal. Diese Perspektive auf einen leckeren Gaumenschmaus macht es jedenfalls leichter, nach der Rast bis Frauenstein durchzuhalten.


Kinderspielplatz ©2021 Symbolfoto von Markus Baumeler auf Pixabay

Kinderspielplatz ©2021 Symbolfoto von Markus Baumeler auf Pixabay

Reinigung und Auffüllen des Fallschutzes

In den nächsten Tagen beginnt auf den den Wiesbadener Spielplätzen wie jedes Frühjahr die Grundreinigung und das Auffüllen der Spielflächen für einen besseren Fallschutz durch verschiedene Spezialfirmen. Dabei werden Sandflächen genauso aufgefüllt, wie Mulchflächen.

Bevor die Flächen aufgefüllt werden, werden diese beim Reinigen bis in eine Tiefe von etwa 30 Zentimeter gelockert, umgewälzt und belüftet. Anschließend wird dort, wo es erforderlich ist, wird zusätzliches Material mithilfe eines Radladers aufgefüllt.

Durch die Arbeiten kann es temporär zu Nutzungseinschränkungen in Teilbereichen der Kinderspielplätze kommen. Da eine generelle Nutzung möglich ist, hat sich das Grünflächenamt gegen eine komplette Sperrung der betroffenen Kinderspielplätze entschieden. Das Amt bittet aber generell alle Nutzerinnen und Nutzer der Kinderspielplätze darauf zu achten, dass die ausführende Firma ungestört und zügig die Arbeiten ausführen kann.


Wertstoffhöfe: Erneuerungsarbeiten

Wertstoffhöfe: Wiesbaden Bierstadt

Wertstoffhof Wiesbaden Bierstadt ©2021 Volker Watschounek

Im April noch werden auf drei Wiesbadener Wertstoffhöfen die Treppen zu den Containern erneuert – das dauert jeweils zwei Tage. Ein Teil der Arbeiten kann montags erledigt werden, wenn die Wertstoffhöfe sowieso geschlossen sind. Die weiteren Arbeiten erfolgen dienstags.

Der Wertstoffhof Bierstadt ist deshalb am Dienstag, 13. April, der Wertstoffhof Dotzheim am Dienstag, 20. April, und der Wertstoffhof Nordenstadt am Dienstag, 27. April, geschlossen.

Die ELW – Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden bitten alle Wiesbadener, die dringend an einem dieser Dienstage ihre Abfälle und Wertstoffe entsorgen wollen, auf die jeweils geöffneten Wertstoffhöfe oder die Kleinannahmestelle auszuweichen.

 


Grunselröhrchen

Grunselsbörnchen in Schierstein ©2021 Walter Richters

Wasser schöpfen wieder möglich

Im vergangenen Sommer wurde der Wasserstrahl, der sonst immer aus dem Schiersteiner Grunselsbörnchen sprudelte, wegen der Wasserknappheit verrohrt. Schiersteiner sprachen deshalb lange eher Scherzhaft nur noch vom Grunselsröhrchen. Jetzt ist der untere Teil des Rohrs wieder weg. Hat vielleicht ein durstiger Wanderer zur Säge gegriffen? Auf Nachfragen beim Umweltamt  man von nichts. Auch wenn seit längerem von Amtswegen darüber nachgedacht, ob man aufgrund der verbesserten Wasserlage das Rohr nicht wieder öffnen solle. An dem aktuellen Zustand wird dager erst einmal nicht verändert, das Rohr bleibt offen, meldete unser Kollege Walter Richters am 1. April. Das Bild wollte er uns noch liefern, bis dahin vertrauen wir dem Archivbild.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Informationen der Landeshauptstadt zum Ortsbezirk Schierstein finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!