„Ein grandiose Show.“ – „Künstlerische Kostbarkeit.“ Hessen ist sich einig. Wenn Lars Redlich die Bühne betritt wird es brillant komisch. So auch am 12. April im thalhaus.

Das erste Soloprogramm des sympathischen Berliner Entertainers wird noch als Geheimtipp gehandelt –– aber bei der positiven Presse sicher  nicht mehr lange: Innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, begeistert Lars But Not Least! nicht nur die Jounalie, sondern vor allem das Publikum.

Musikkabarett im thalhaus, kurgefasst

Musikkabarett: „Lars But Not Least!“
Wann: Mittwoch, 12. April 2017, 20:00 Uhr
Wo: thalhaus, Nerotal 18, 65193 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 22,00 Euro, ermäßigt 17,00 Euro – Abendkasse 24,00 und 19,00 Euro
Online Kartenbestellung und Programmübersicht rund um die Uhr unter www.thalhaus.de

Das „einzigartige Zusammenspiel aus Show, intelligenter Comedy und Musikkabarett“ lässt dem Zuschauer bei der „grandiose Unterhaltungsshow“ (Main Echo) kaum Zeit zum Durchatmen und unterhält auf höchstem künstlerischen Niveau. Der Mannheimer Morgen titelt „musikalisch brillant, umwerfend komisch“. Doch überzeugen Sie sich selbst.

Mitreißend

Mit beeindruckender Vielseitigkeit, Improvisation und jeder Menge Selbstironie und Charme schafft es Lars Redlich, sein Publikum von der ersten bis zur letzten Minute an mitzureißen und mit ihm zusammen einen grandiosen Abend zu erleben. Überzeugen Sie sich selbst!

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!