75,8 Prozent Erstimpfungen, 74,1 Prozent Zweitimpfungen und 53,3 Prozent Booster-Impfungen zeigen, dass der Bedarf an Corona-Schutzimpfungen ungebrochen existiert.

80 Prozent der Deutschen sollten bis Ende Januar wenigstens einmal gegen das Coronavirus geimpft sein. Tatsächlich sind es gut 75 Prozent. Wiesbaden erreicht diese Quote nicht annähernd. In der Landeshauptstadt haben laut der Kassenärztliche Vereinigung Hessen bis zum 30. Januar erst rund 93000 Personen ihre Erst- und Zweitimpfungen erhalten. Dazu kommen rund 97000 Booster-Impfungen, die injiziert wurden. Die Zahlen belegen eindrucksvoll, dass die Bundesregierung trotz aller Bemühungen ihr Ziel deutlich verfehlt hat – das der Bedarf an Impfangeboten groß sein sollte. Bleibt nur die Frage, wie der Bund, das Land und die Stadt die bisher nicht geimpft Bevölkerungsgruppe erreicht, – ob es genügt, die Impfangebote abseits der Praxen weiter aufrecht zu halten? Wiesbaden sichert das eben zu.

Bis zum 30. September geöffnet

Der Magistrat hat am 1. Februar beschlossen, die Impfstationen im Luisenforum und in der DKD Helios Klinik bis zum 30. September geöffnet zu lassen. Die Impfstationen in Erbenheim, im Schelmengraben sowie in Biebrich werden dagegen Ende März geschlossen. Gleichwohl werden die Öffnungszeiten der Impfstationen im Luisenforum und in der DKD Helios Klinik mittwochs bis 20:00 Uhr verlängert.

Der Beschluss garantiert die Fortführung des Impfangebots durch den öffentlichen Gesundheitsdienst in Wiesbaden. Damit stellt die Stadt eine kontinuierliche und bedarfsgerechte Versorgung mit Impfungen gegen das Coronavirus längerfristig sicher. Die Landeshauptstadt reagiert mit dem Beschluss auf einen Erlass des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration vom 18. Januar. Demnach diesem soll die Impfkampagne in reduziertem Umfang ab einschließlich 1. April bis zum 30. September weitergeführt werden. Die Kosten dafür trägt das Land Hessen. Um dem Auftrag des Landes nachzukommen, wird das Angebot der durch das Gesundheitsamt eingerichteten Impfstationen in Wiesbaden angepasst.

Verlängerte Öffnungszeiten

Um die Nachfrage nach Impfungen zu einer späteren Tageszeit, zum Beispiel nach Feierabend, zu bedienen, werden in den Impfstationen im Stadtteilzentrum Schelmengraben, in Erbenheim, in Biebrich und im Luisenforum ab Mittwoch, 9. Februar, jeden Mittwoch von 12 Uhr bis 20 Uhr Impfungen angeboten. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag bleiben die Öffnungszeiten von 9 Uhr bis 17 Uhr unverändert. Samstag und Sonntag sind die Impfstationen geschlossen.

Impf-Infrastruktur

Wenn zum 31. März das Licht in Impfstationen in Erbenheim, im Schelmengraben erst einmal erlischt und genutzten Immobilien wieder ihren eigentlichen Aufgaben nachkommen, lodert das Licht in Biebrich eingeschränkt weiter. Die Infrastruktur der Impfstation bleibt erst einmal aufgebaut, um in Wiesbaden einwohnerstärksten Ortsbezirk schnell auf kurzfristige Bedarfsanpassungen reagieren zu können.

Mobile Impfteams

Die Impfstationen im Luisenforum und in der DKD Helios Klinik bleiben aufgrund der hohen Nachfrage bis zum 30. September geöffnet. Mit einer Impfkapazität von rund 3500 Impfungen pro Woche decken die beiden Impfstationen den zu erwartenden Bedarf an Impfungen ab. Zusätzlich zu dem stationären Angebot werden auch die mobilen Impfteams weiterhin für Hausbesuche bei Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen eingesetzt. Termine können online vereinbart werden. Ebenso sollen durch die mobilen Teams Impfaktionen in Einrichtungen durchgeführt werden, zum Beispiel in Einrichtungen der Alten- und Pflegehilfe, Gemeinschaftsunterkünften oder Wohnheimen sowie vor Ort in den Stadtteilen.

Auswertung: Erst- und Zweit- und Auffrischimpfungen

Erst-impfung Zweit-impfung Einmal-impfung Auffrisch-impfung
Gebietskörperschaften J&J Gesamt
Darmstadt 55.527 55.071 3.812 57.971 172.381
Frankfurt am Main 222.211 219.715 14.509 199.339 655.774
Hochtaunuskreis 66.336 66.290 4.422 59.274 196.322
Kassel 41.157 42.047 3.222 46.254 132.680
Kreis Groß-Gerau 75.766 75.466 11.753 84.179 247.164
Lahn-Dill-Kreis 66.878 70.282 5.210 78.791 221.161
LK Bergstraße 73.441 76.375 5.178 83.938 238.932
LK Darmstadt-Dieburg 80.453 81.226 7.123 89.248 258.050
LK Fulda 60.461 63.842 4.189 79.971 208.463
LK Gießen 80.803 83.593 6.068 93.896 264.360
LK Hersfeld-Rotenburg 35.861 38.874 3.003 45.995 123.733
LK Kassel 63.776 66.063 4.498 70.136 204.473
LK Limburg-Weilburg 60.688 62.266 7.152 68.455 198.561
LK Marburg-Biedenkopf 77.848 77.802 5.604 80.151 241.405
LK Offenbach 91.587 97.595 6.266 99.316 294.764
LK Waldeck-Frankenberg 50.118 51.883 5.633 67.202 174.836
Main-Kinzig-Kreis 103.519 111.109 7.810 124.223 346.661
Main-Taunus-Kreis 61.735 64.376 4.328 77.345 207.784
Odenwaldkreis 23.423 23.641 1.172 30.079 78.315
Offenbach am Main 31.408 31.523 3.792 30.139 96.862
Rheingau-Taunus-Kreis 52.588 55.019 4.946 60.408 172.961
Schwalm-Eder-Kreis 52.276 53.988 5.425 65.819 177.508
Vogelsbergkreis 26.164 27.074 3.227 31.249 87.714
Werra-Meißner-Kreis 32.104 33.499 4.046 44.156 113.805
Wetteraukreis 91.664 99.556 9.294 104.693 305.207
Wiesbaden 92.249 92.555 6.192 96.417 287.413
Gesamt 1.770.041 1.820.730 147.874 1.968.644 5.707.289

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Aktuelle Cornona-Informationen aus Hessen gibt es online unter www.hessen.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!