Parallel zur Ausstellung „Vorposten“ zeigt der Nassauische Kunstverein Wiesbaden  18. März bis 30. April 2017  „Traumdiebstähle“ von der Autorin Silke Schermann und dem Fotografem Alexander Paul Englert.

Der Frankfurter Fotograf Alexander Paul Englert hat das in Zusammenarbeit mit der vielfach ausgezeichneten Schriftstellerin Silke Scheuermann entstandene Buchprojekt Traumdiebstähle in eine Videoinstallation transformiert, die vom 18. März bis zum 30. April 2017 erstmalig im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden zu sehen ist.

Nassauischer Kunst Verein (NKV), kurzgefasst

Was: Ausstellung – „Traumdiebstähle“
Wann: Freitag, 17. März bis 30. April
Vernissage: Freitag, 17. März, 18:00 Uhr
Wo: Nassauischer Kunstverein, Wilhelmstraße 15, 65185 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, Mitglieder frei

Öffnungszeiten: dienstags 14:00 – 20:00 Uhr, mittwochs bis freitags 14:00 – 18:00 Uhr, samstags und sonntags 11:00 – 18:00 Uhr, montags geschlossen

In diesem besonderen NKVextra trifft eine fotografische Erzählung auf eine literarische. Beide verweben sich zu einer einzigartigen Geschichte über den fließenden Übergang zwischen Wirklichkeit und Traum und die Flucht aus dem Alltag.

Traumwelten

Eine Geschäftsreise führt den Unternehmensberater und Held der Erzählung in die Auberge de Rêve, einem Hotel irgendwo zwischen Bayern und Hessen, in dem sich Gäste aus aller Welt einfinden. An diesem Ort entdeckt er eine spezielle Fähigkeit wieder: Er kann die Träume anderer betreten und sie beeinflussen…

Klanginsel NKV

Unter der Regie von Stefan Fricke hat der Hessische Rundfunk mit dem Wiesbadener Schauspieler Armin Nufer als Sprecher und den Klanginseln des Komponisten Andreas Wagner eine Hörspiel-Fassung des Textes von Silke Scheuermann geschaffen, die im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden zu den Bildern Alexander Paul Englerts zu hören sein wird. Das Hörspiel ist als Zweiteiler am 18. September und am 25. September 2017, jeweils ab 23:00 Uhr auf hr2-kultur zu hören.

Zu den Künstlern Alexander Paul Englert und Silke Scheuermann

Alexander Paul Englert (*1960 in Freiburg/Breisgau) lebt und arbeitet als Künstler und freier Fotograf in Frankfurt am Main. Er hat bereits in Guangzhou, China; Toronto, Kanada; Wien und Frankfurt am Main ausgestellt.

Silke Scheuermann (*1973 in Karlsruhe) lebt und arbeitet in Offenbach am Main. Neben zahlreichen Stipendien erhielt sie den Hölty-Preis für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover, den Bertolt-Brecht-Literaturpreis sowie den Robert-Gernhardt-Preis. Zuletzt ist ihr Roman „Wovon wir lebten“ bei Schöffling & Co erschienen.

Armin Nufer lebt und arbeitet als freier Schauspieler, Regisseur, Hörfunk, TV- und Synchronsprecher in Wiesbaden. Er war u. a. bereits im „Tatort“ und am Schauspiel Frankfurt sowie am Hessischen Staatstheater Wiesbaden zu sehen und veranstaltet literarisch-musikalische Lesungen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!