Bei den Filmen handelt es sich um Erstaufführungen. Alle fanden zuvor in Italien beim Publikum große Aufmerksamkeit und Kritik. Es geht um junge Menschen, um die Lebenswelt derer und ihre Probleme.

Die Festivaltournee „Cinema! Italia!“ macht Station in der Caligari Filmbühne. Vom 12. bis 20. Oktober präsentiert das Kulturamt sechs neue anspruchsvolle Produktionen aus Italien in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Caligari Film Bühne, kurz gefasst

Festival „Cinema! Italia!“ – Programm unten
Wann: ab dem 12. Oktober
Wo: Caligari Film-Bühne, Marktplatz 2, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 7,00 Euro, ermäßigt 6,00  Euro

Weitere Informationen zu den Filmen und Fotos gibt es im Internet unter www.cinema-italia.net.

Sie sind so ausgewählt, dass sie auch die inhaltliche Bandbreite der aktuellen italienischen Filmproduktion zeigen: von der temperamentvollen Komödie über den Dialog zwischen Generationen, über Eros bis zum rasanten Polit-Thriller. Wilma-Maria Estelmann von der Società Dante Alighieri hält jeweils eine kurze Einführung vor den Vorführungen.

Programm

Am Donnerstag, 12. Oktober, 17:30 Uhr, erzählt Regisseur Claudio Giovannesi in seinem Film „Fiore – Blume“ von den Schwierigkeiten einer Liebesgeschichte, die im Gefängnis durch die Gitterstäbe hindurch entsteht.

„Indivisibili – Unzertrennlich“ von Edoardo De Angelis erzählt am Freitag, 13. Oktober, 20 Uhr, die Geschichte von den siamesischen Zwillingen Viola und Daisy, die an der Hüfte zusammengewachsen sind. In ihrem Heimatort Castel Volturno bei Neapel werden sie als glückbringendes Wunder der Natur verehrt.

Besessen von Süßspeisen

Wie ein in Süßspeisen vernarrter Psychoanalytiker in einem Fitnessstudio auf eine chaotische Trainerin trifft, die von einem Gangster verfolgt wird, erzählt die turbulente Gesellschaftskomödie „Lasciati andare – Lass dich gehen“ von Francesco Amato am Samstag, 14. Oktober, 17.30 Uhr.

Am Sonntag, 15. Oktober, 20 Uhr, ist „L’ora legale – Ab heute sind wir ehrlich“ von Salvo Ficarra und Valentino Picone zu sehen. Eine politische Komödie, die das heutige Italien porträtiert und dessen Figuren mit ihrer Sehnsucht nach Einhaltung der Gesetze und Regeln auf die Probe gestellt werden.

Die Welt der Zeugen Jehovas

In seinem mitreißenden Debutfilm „La ragazza del mondo – Die Welt der anderen“, am Mittwoch, 18. Oktober, 17.30 Uhr, wirft Marco Danieli mit intensiven Bildern einen Blick in die verschlossene Welt der Zeugen Jehovas.

Gianni Amelio, einer der bedeutendsten italienischen Regisseure, zeigt in seinem neuen Film „La tenerezza – Die Zärtlichkeit“ zwei Familien, die auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden werden und einen verbitterten alten Mann, der sich langsam wieder öffnet und das Gefühl der Zärtlichkeit wiederfindet. Der Film läuft am Freitag, 20. Oktober, 20 Uhr.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!